:
Logo Dtz

Herzlich willkommen auf den Seiten der Tabak Zeitung online

Newsticker

bullet24.06.2019 MAINZ BAT will an McLaren-Partnerschaft festhalten. Der Formel-1-Sponsor British American Tobacco wird weiterhin auf den Boliden des britischen Rennstalls sichtbar sein. Anders als Philip Morris, dessen "Mission Winnow"-Logo nicht mehr auf den Ferrari-Wagen erscheint.

bullet24.06.2019 HAMBURG 700 Kilogramm Shisha-Tabak. Bei gemeinsamen Kontrollen von Zoll, Polizei, Gewerbeaufsicht und Finanzbehörde in 80 Hamburger Shisha-Bars wurden über 700 Kilogramm Wasserpfeifentabak beschlagnahmt.

mehr Newsticker-Meldungen »

 

VdR sieht bei individueller Freiheit „Alarmstufe rot“
Verband mit neuer Struktur / Turnusmäßige Vorstandswahlen / Jubiläum 2020: 100 Jahre

BERLIN // Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbandes der deutschen Rauchtabakindustrie (VdR) in Berlin standen die neue Struktur und die sich daraus ergebenden Vorteile im Mittelpunkt des Dialogs. Nachdem die Zigarettenkonzerne die mittelständisch geprägte Interessengemeinschaft verlassen haben, begründen sich ein klares Mittelstandsmandat und eine Konzentrierung auf den im Trend liegenden Sektor „Genuss“. Lesen Sie weiter »

Hilfreiche Daten für die Inventur
Der Handelsverband Tabak (BTWE) hat wie in jedem Jahr wichtige Zahlen zusammengestellt

KÖLN // BTWE legt Zahlen für die Bewertung der Warenvorräte für die Bestandsaufnahme vor. Lesen Sie weiter »

Neue Nikotinstärken
Juul ändert Angebot voraussichtlich im Herbst

HAMBURG // Der amerikanische E-Zigaretten-Anbieter Juul passt die Nikotin-Stärken seiner Pods an. Derzeit stellt das Unternehmen in Großbritannien auf 18 beziehungsweise 9 Milligramm je Milliliter um. Damit werden die Pods in der bisherigen Stärke von (ausschließlich 20 Milligramm je Milliliter) ersetzt. Lesen Sie weiter »

FDP fragt nach Track & Trace
Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion

BERLIN // Die Bundestagsfraktion der FDP hat in einer Kleinen Anfrage zielsicher den Finger in offene Wunden gelegt. Lesen Sie weiter »

„Ganzheitliches Produkterlebnis“
Philip Morris setzt stark auf Iqos-Boutiquen – und auf die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel

GRÄFELFING // Philip Morris vertreibt einen großen Teil seiner Tabakerhitzer Iqos über eigene Geschäfte, sogenannte Boutiquen. DTZ sprach mit Christian Saffer, zuständig für den Verkauf risikoreduzierter Produkte über den Einzelhandel und verantwortlich für die Iqos-Stores. Lesen Sie weiter »

mehr Meldungen >>

  • Nach oben
  • © 2019 Die Tabak Zeitung | Konradin Selection GmbH